Was passiert aktuell?

Microsofts größter Hackathon in der starterkitchen.de im Wissenschaftspark Kiel!

Microsoft sucht Deutschlands besten Coder:

 

Du brennst für  Technologien, stellst dich gerne neuen Herausforderungen und bist stets auf der Suche nach innovativen Ideen, die einen echten Mehrwert bringen?

Dann mach am 7. Oktober beim Hack@Home Kiel mit und automatisiere das Trading im Energiehandel.

Mit Natural Language Processing und Machine Learning hilfst du einem führenden Energieversorger Korrelationen zwischen relevanten Nachrichten und der Preisentwicklung am Markt (z.B. Dow Jones) zu identifizieren.

Microsoft Hackathon in der starterkitchen.de

Wer sind wir?

starterkitchen.de ist ein Coworkingspace im Kieler Wissenschaftspark. Organisiert von opencampus.sh entwickelte sich die starterkitchen.de zu einem Ort der Innovation, an dem Startups und MacherInnen interdisziplinär auf rund 400m2 kollaborieren.

Alltag in der Starterkitchen am Beispiel des Kieler Startups EDGE

Wir begleiten dich auf deinem Weg

Du brauchst Hilfe bei den ersten Schritten der Gründung? Wir helfen dir gerne.

Schreibe uns eine E-Mail mit deiner Frage oder vereinbare einen Termin mit uns!

Die erste Idee…

Am Anfang des eigenen Projekts oder sogar Startups steht die Idee. Hinterfrage die Welt; mit welchen Problemen hast du tagtäglich zu kämpfen und könnte man Bestehendes nicht auf einfachere Art und Weise lösen?

 

Fang‘ einfach an. Die meisten Menschen haben ständig Ideen, denken „Das sollte es doch mal geben…“; aber nur die wenigsten verfolgen den Gedanken weiter. Dabei ist es eine so spannende Reise von der ersten Idee zu einem selbst geschaffenen Produkt.

 

Wenn du einen innovativen Gedanken hast, dann schreibe ihn auf. Ergänze so viel wie du kannst, recherchiere im Internet zu ähnlichen Ansätzen und stelle dar, wie du dich von diesen abgrenzt.

Wie kann mich starterkitchen.de in der Ideenphase unterstützen?

Du hast schon eine Idee gefunden und hättest gerne Feedback zu der Idee? Dann schicke uns deine Idee auf ca. einer Din A4 Seite. Wir wollen dir helfen, deine Idee weiter zu verbessern, Schwachstellen herauszufinden und deine Idee in ein Geschäftsmodell zu überführen. Alles geschieht mit deiner Mitarbeit und du bleibst immer Herr deiner Idee.

 

Regelmäßig im Spätherbst veranstalten wir unseren Ideenwettbewerb, bei dem wir einen offenen Aufruf starten, eure Ideen einzureichen und bei dem es neben professionellem Feedback zu der eigenen Idee auch tolle Preise zu gewinnen gibt.

…Prototyping…

Ist die eigene Idee verschriftlicht und hast du eine Vorstellung von dem, was das fertige Produkt oder die Dienstleistung vielleicht einmal werden könnte, solltest du möglichst früh damit beginnen, erste Prototypen zu bauen. Diese müssen in keinster Weise perfekt sein. Ziel des Prototypen ist es, für sich selbst den Aufwand, Umfang und die Realisierbarkeit des Projekts zu erkennen und im Idealfall das Geschäftsmodell und Produkt an potentiellen Kunden ausprobieren zu können.

 

Aber wie sollte man den Prototyping-Prozess beginnen? Fertige zuerst einfache Skizzen von deinem Produkt an. Wie interagiert der Nutzer mit deinem Produkt? Wie kannst du dieses Nutzererlebnis optimieren?

Überarbeite deine ersten Skizzen, füge immer mehr Details hinzu und baue schließlich auf Basis der Skizzen einen Prototypen. Gehe schon früh mit den ersten Entwürfen und Prototypen in die Welt hinaus, lass andere Menschen sie testen und schaue ob es wirklich das ist, was die Menschheit braucht.

 

Es passiert nicht selten, dass du hier merkst, dass du an den Kundenbedürfnissen vorbei gearbeitet hast; aber genau deshalb ist es so wichtig, dass du das möglichst schnell merkt und nicht schon viel Arbeitszeit und Geld in diese Richtung investiert hat.

 

Wenn dein Ansatz scheitert, lass‘ dich nicht sofort abschrecken. Denke in andere Richtungen, nehme Feedback wohlwollend an und besinne dich gegebenfalls auf deine Grundidee zurück: Wieso wolltest du dieses Produkt ursprünglich erschaffen?
Aber wenn du wirklich in alle Richtungen geschaut hast und keinen guten Weg findest, dann gesteh‘ dir das auch ein und lege dein Projekt zur Seite. Natürlich hast du Zeit und Energie investiert, aber manchmal soll es leider einfach nicht sein. Bevor du noch mehr Energie und Zeit verschwendest, stecke diese lieber in eine andere Idee. Irgendwann wird es so funktionieren, wie du dir das vorstellst.

Wie kann mich starterkitchen.de in der Weiterentwicklungphase unterstützen?

starterkitchen.de veranstaltet im März jeden Jahres die Prototyping Week, in der wir dich eine Woche lang mit Hilfe von Workshops und Mentoren von der ersten Idee, zum präsentationsfähigen Konzept oder sogar Prototypen begleiten. Am Ende der Woche präsentierst du auf einer Exkursion deine Idee vor bereits erfolgreichen Startups und Inkubatoren, die dir hilfreiches Feedback geben.

 

Wenn du individuelle Hilfe benötigst, kannst du mit uns auch gerne einen persönlichen Termin vereinbaren. Schreibe uns dafür einfach eine Nachricht.

…Startup!

Du hast deine ausgearbeitete Idee? Du hast dein Konzept und dein Geschäftsmodell getestet? Du möchtest jetzt durchstarten? Dann los!

Spätestens jetzt solltest du dir Gedanken machen, wie du dein Projekt finanzieren möchtest. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten von Eigenkapital, über private Investoren bis hin zu öffentlichen Geldern.

 

Wenn du gerade aus dem Studium kommst, solltest du dir das Exist Gründerstipendium anschauen. In diesem Stipendium werden maximal drei Mitglieder deines Teams ein Jahr lang mit bis zu 2.500€ pro Monat pro Person plus Sachausgaben gefördert. So kannst du und dein Team euch voll und ganz auf euer Startup konzentrieren und müsst euch keine Gedanken darüber machen, wie ihr euren Lebensunterhalt finanziert. Möchtet ihr das Exist Gründerstipendium in Anspruch nehmen, dürft ihr aber noch nicht formal gegründet haben.

 

Andere Institutionen, die dich in der Gründungsphase unterstützen können, findest du in unserem Wegweiser.

Wie kann mich starterkitchen.de in der Gründungsphase unterstützen?

starterkitchen.de bietet aussichtsreichen Teams in einer frühen Phase der Gründung, in der das Unternehmen noch keinen Gewinn macht, einen günstigen Arbeitsplatz in unserem Coworkingspace an.

Im Laufe jeden Semesters bieten wir nicht nur für Studierende der drei Kieler Hochschulen, sondern für alle Interessierte ein umfassendes Lehrveranstaltungsangebot, das die entscheidenden Bereiche einer Gründung abdeckt. Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.opencampus.sh

Die starterkitchen.de Gründerteams

  • höppners
  • Miralia
  • Filmrausch
  • Wissenhaft
  • Komore Sails
  • Groundkeeper
  • comfnet solutions
  • chatshopper
  • hoffice firstfablab kiel
  • lille
  • human ergonomics
  • kawaidas journey
  • bummelbu.de
  • Pianomotion
  • lokalportal
  • Flowy Apps
  • Edge

starterkitchen.de Alumnis

  • myBoo
  • ubique art

Unsere Partner

  • opencampus
  • campus business box
  • spice
  • Wissenschaftszentrum Kiel
  • Interreg4a
  • runpat